banner

Wenn Sie an Schizophrenie erkrankt sind, sehen Sie die Welt möglicherweise anders als die Menschen in Ihrem Umfeld. Es kann sein, dass Sie Dinge hören, sehen, riechen oder fühlen, die die anderen nicht wahrnehmen (Halluzinationen).

Es kann auch sein, dass Sie verwirrende und beängstigende Gedanken haben, wie z. B. dass Sie glauben, dass Menschen Ihre Gedanken lesen, Ihr Denken steuern können oder es darauf abgesehen haben, Ihnen zu schaden. Diese Gedanken können Ihnen Angst machen und es kann sein, dass sie Sie oder die Menschen in Ihrem Umfeld erschrecken.

Die Schizophrenie kann erschütternd und beängstigend sein. Das heißt jedoch nicht, dass es in Ihrem Leben nicht mehr weitergeht. Bei annähernd 1% der Menschen tritt zu irgendeinem Zeitpunkt im Leben eine Schizophrenie auf. Das bedeutet, dass Sie mit der Erkrankung nicht allein sind.1─4 Wie alle Menschen, die an einer lang andauernden oder wiederkehrenden Erkrankung leiden, können Menschen mit Schizophrenie lernen, mit Ihrer Erkrankung umzugehen und Ihr Leben zu leben.

Die Schizophrenie tritt typischerweise erstmals im Jugend- oder und frühen Erwachsenenalter auf, manchmal tritt sie jedoch bei Menschen über 40 Jahren zum ersten Mal auf.5 Sowohl Männer als auch Frauen können an Schizophrenie erkranken. Bei Männern treten die Symptome tendenziell in jüngerem Alter auf.6

Das könnte ebenfalls für Sie interessant sein.